Unsere Reise geht weiter – Folge 7
Unsere Reise geht weiter – Folge 7

Unsere Reise geht weiter – Folge 7

Transkript

unser Boot ein bisschen baumlos.

Prinzip ist jetzt gerade nur der Mast dran und das Vorsegel machen wir jetzt auch noch ab heute harter actiontag ich habe jetzt noch mal mit dem Hafenmeister geredet super netter Kerl hilft uns auch sehr der hat uns auch schon gesagt was wir e zu tun haben damit die weniger machen müssen und

wir im Prinzip dadurch auch weniger bezahlen und die Reise geht weiter, der hat auch heute noch ein zwei Sachen verschoben s dass wir heute zumindest mal den Mast legen können das heißt wir haben jetzt noch knappe Stunde oder ein bisschen mehr um das Vorsegel runter zumachchen und das Manöver einzuplanen für das Einparken weil wir müssen seitwärts einparken und jetzt kriegt ihr zum ersten Mal mit wie die Nami segelt bzw jetzt noch EA direkt im Prinzip zum Krankenhaus für Brote [Musik] geil [Musik] [Musik] [Musik] das Vorsegel war ab Baum war gelegt und jetzt ging es los wir waren ein am Punkt wo wir nicht mehr zurück konnen mussten jetzt einfach losfahren das Problem war nur wir sind zu zweit noch nie losgefahren das heißt super nervös super viel [Musik] Stress [Musik] [Applaus] [Musik] so während oben der weiterhin abgebaut wird zum Legen bin ich schon unten am tischchrauben dass der abkommt und als nächstes würde ich dann die Schrauben Maer abmontieren damit wir dann unten rankommen h läuft einfach die Suppe runter so eklig so sieht unser estisch aus von unten so sieht der ganze Spaß aus Tisch ist ab fehlt jetzt noch das so mein ganzes Mittagessen mer gibt’s nicht sind tatsächlich ein bisschen in Eile weil die Jungs machen auch irgendwann Feierabend um 16 Uhr wenn wir es natürlich bis dahin hinkriegen können Sie es heuten gucken eventuell morgen schon richten und wenn wir Glück haben sogar schon den Mast aufstellen aber schau eins nach dem Anderen muss jetzt erstmal Werkzeuge holen was wir am Steg Ding lassen haben bei uns am Platz wir müssen uns beeilen weil wir wollen ja nach Polen und in Polen ist der Platz auch nur so semi reserviert das heißt wenn wir viel zu lange brauchen oder zu spät dran sind dann könnte der Platz halt weg sein und es halt jetzt auch nicht dann so cool weil wir noch einiges zu tun haben deswegen und jetzt mit dem Hoffnungsschimmer dass vielleicht tatsächlich nächste Woche noch los können geben wir halt Vollgas da steht die Eva mit ihrem Mast hingelegt wartend auf die Reparatur [Musik] so Schrauben sind unten als die Mutter s unten ab versuchen wir mal das oben hier abzuschrauben Kilometer lang Schrauben eine schraubt aus der andere fängt den Dreck ein so letzten zwei Schrauben können nicht gelöst werden wir versuchen jetzt gerade mal mit rustlöser vielleicht hilft’s natürlich muss das Ende noch schön chwert werden n um zu zeigen wie wir jetzt gerade aufs Schiff kommen muss ich hier rüber klettern da drauf und dann bin ich drüben jetzt muss ich Hilfe holen für die letzten zwei Schrauben haben wir nicht losgekriegt während ich auf dem Weg bin ich überlegt wie viel Kosten auf uns zukommen also wir hatten jetzt eine Stunde Mast legen vermutlich kommt eine Stunde wieder Mast aufstellen jetzt jetzt kommt dann noch die Platte dazu die kleine Metallplatte die Frage an euch was schätzt ihr wie viel das kostet ich weiß es absolut nicht so Werkzeug ausgelegen gekriegt das ist unser Schraubenzieher und das ist deren Schraubenzieher zum Glück habe ich meine muskulöse Frau die hat schon mal eine Schraube gelockert halk Hände so letzte Aktion zumindest hier von den Profis wir haben jetzt Feierabend für uns geht’s aber noch weiter wir würden jetzt noch zum Baumarkt vielleicht noch Leinen kaufen zum austauschen und Multimeter damit wir die Elektrik testen können vielleicht brauchen wir noch Glühbirnen aber das müssen wir dann bis morgen schauen so wieder zurück gekehrt auf den Schif die Ausbeute war ja lächerlich klein im Baumarkt nicht mal die Hälfte der Sachen gefunden die wir gebraucht haben na aber wir haben zumindest die Dichtmasse und jetzt gucken wir dass wir das noch ein bisschen putzen die die Bilge ein bisschen reinigen und den Mast auch von seinem Dreck befreien wenn schon denn schon ja das sind halt so Flecken jetzt von den Leinen die liegen halt seit etlichen Tagen Monaten Jahren und ja geben halt solche schluderigen Linien genau und das würde ich jetzt abputzen und dann natürlich auch da wo der Mast stand das auch mal reinigen damit es neu ver klebt bzw abgedichtet werden kann also ich habe hier jetzt mit einem Eisstiel ein bisschen rumgekratzt damit ich im im GFK keine Kratzer mach läuft eigentlich ganz gut trotzdem sauer anstrengend ja und Werte das gedacht dass man mit dem feierabendeis noch putzen muss so mittlerweile unsere elfte Stunde heute angebrochen mit Arbeit duro immer noch unten man sie bisschen und wir müssen noch den Mast putzen sone die machtstütze sieht unser Wohnzimmer noch viel größer aus vielleicht sollten wir ein Motorboot bleiben so sieht’s untermast aus unsere Stromkabel richtig blaue Brühe festgefahren keine Ahnung schreiben soll aber die Metallplatten ja das ist Metall das ist durch das ist deswegen wir überhaupt hier sind wo wir jetzt sind sauber machen und dann geht’s weiter unser stützmast auf dem Boden der Tatsachen dafür habe ich jetzt den Turbomodus entdeckt hier zwar verteilt aber aber ich kann es direkt dann abwischen nice so Lein Flecken weg so ein bisschen schwarz nicht schlimm ich hoffe auf den Freund den Regen dass er den Rest erledigt ja Zeit für den Mast bei einem romantischen Sonnenuntergang so wir haben nur noch knapp 30 Minuten Sonnenlicht ein bisschen Vollgas geben ja ich bin jetzt ich sag mal an den Flügeln vom Mast und wie man sieht ist da ja so Moos dran schätze ich mal ich Schub das mal jetzt einfach ab mit meiner zauberbürste guck mal wie es danach aussieht vorher naher W doro hat mir eine Weltreise versprochen allmählich glaube ich das ist er ein Bootcamp fürs putzen dass ich hier als Hausmann was taugen sollel unser wahrscheinlich so sechste Eimer Hal immer so aus so nächster Tag sieht eigentlich bisher ganz gut aus Mechaniker von der Werft haben uns jetzt schon so eine Edelstahlplatte gefräst und Löcher gebohrt müssen jetzt noch anpassen währenddessen sind wir am masttest die Elektronik testnermast und schauen ob wir die Lichter hinkriegen da haben wir noch ein kleinen Trick vom Hafenmeister mitgekriegt dass wir den 12 Volt Akku mal als Teststation nehmen sollen weil wir noch kein Multimeter haben den kriegen wir auch noch zugeschickt schauen wir mal was der Tag zu bringt so nicht nachmachen Kinder jetzt haben wir ein bisschen rum gebastelt und eigentlich recht schlechte Nachicht we es heißt dann dass die Elektrokabel im Mast wahrscheinlich kaputt sind oder falsch verdratet oder so wo gehobelt wird fallen Glühbirnchen Teile sit leider glühbürne g Platz beim auf drauf machen da sind noch die Dinger weil das Loch hier echt klein ist und das so ein hebelding hat ist doof jetzt müssen wir gucken ob wir so ein so eine Fassung so eine glühbürne organisiert kriegen die sind halt wahrscheinlich schon richtig out of time so unser kom der elektreder hat leider keine Glühbirne jetzt verzichten wir drauf auf das Deckenlicht ist halt so tauschen dann wahrscheinlich das sowieso GEG irgendwann gegen der LED aus eine neue Platte dran geschweißt jetzt haben wir aber leider das Problem dadurch dass sie fresh und neu ist kriegen wir das jetzt gerade nicht rein jetzt ein Zentimeter absteht sind die Jungs noch mal so ein Gerät holen damit wir die Decke komplett hoch abstützen und dann versuchen wir noch mal den die Stütze dann reinzuquetschen so seitdem wir rausgefunden haben wie man Pakete an unserer jaachthafen schickt haben wir uns ganz viel gegönnt jetzt sind die Pakete da hat uns extra der andere Hafenmeister Bescheid gegeben jetzt s holen wir sie mal ab Überraschungspakete abgeholt wir verraten aber natürlich nicht was es ist Entspurt die Jungs haben jetzt zflex unten reingeknallt so diese schwarze abdichtungsmasse die man bei Schiffen ganz oft verwendet bzw gefühlt alles also wenn man WD40 kennt oder Panzertape dann seerflex das pondon dazu für Schiffe einfach alles mit zerflex behandeln genau als nächstes kommt jetzt noch der mastkragenastfuß oben dann können wir morgen Mast Stellen weiter geht’s mit schruberei versucht jetzt die den mastschal wie heißt der mastkragen mach Fuß ja mach Fuß noch ein bisschen von den Resten abzuschrubben zu kratzen damit der besser dann hält und klebt versuche ich jetzt die Schrauben von der Dichtmasse zu befreien mal schauen wie es dann weitergeht 1A V vorher nachher Vergleich n ich jetzt aber links ist vorher rechts ist nachher so sieht unsere schruber Werkstatt Riesens Schrauben aus ich habe zahnburste geradeben die Zähne noch geputzt danach habe ich immer so ein Metallgeschmack im Mund aber das ist nicht so richtig haupsache die Schrauben werden sauber so das ist der Mast Kragen heißt es glaube ich unten haben die jetzt auch wieder zerflex weiß diesmal benutzt das trocknet jetzt ein bisschen dann können wir es abkratzen ja und dann sind die Schlosser fertig das heißt das da kommt morgen früh wir sind die Ersten und ja gefühlt wenn ich noch nicht mal wach bin soll der Mast schon gestellt sein wir waren heute noch im werkstad Shop und haben uns eine neue Leine geholt weil solange der Mast noch liegt können wir Dinge dran machen relativ einfach wie z.B im Leinen austauschen jetzt würden wir halt die Leine die so ein bisschen abgeranzt runterhängt austauschen gegen die neue die S eigentlich auch ganz cool aus hat auch nur schlappe 100 € gekostet alte Tau hat so eine Schlaufe äh das erleichtert das tauschen wenn man das dann an der Schlaufe direkt quasi festnehen kann äh normal würde man jetzt an dem neuen auch eine Schlaufe machen aber wir wissen nicht wie das geht und haben auch nicht die richtigen Werkzeuge dafür so sind beide Leinen verbunden können wir die eine rausziehen und gleichzeitig ziehen wir die andere rein so die Theorie mal gucken ob es in der Praxis klappt na ja so viel dazu im vorderen hat’s nicht geklappt jetzt versuchen wir es noch mal dicke an Dicke zu nähen Konstruktion steht jetzt zieht mal Doro an der Leine dann gucken wir mal es klappt mit unserer kritisch werden dann die Löscher Halbzeit beim Durchziehen jetzt kommst durch die Rolle no jetzt kann man weitergezogen werden also das ist die alte alte Leine sieht hier zumindest ganz gut aus und hier wird dann schon richtig abgeranzt und die neue Binet jetzt gerade schießt gerade auf komplett durch ich glaube wir haben Tick zu lang aber das ist nicht schlimm kann man immer noch abschneiden andersrum W schlimmer ein ersetzt jetzt haben wir in der Ersatzleine mal schauen was daraus wird rückmontage wird ein bisschen komplizierter weil der Macht steht nicht mehr ganz genau wo er standen ist und blockiert jetzt dann den Boden müssen wir jetzt ausschleifen Boden wieder hingekriegt Platten sitzen und wir sind fertig für heute kein Bock mehr ist einfach durch bye [Musik] bye [Musik] [Musik] [Musik] [Musik] so die erste aufgenommene einparkaktion easy peasy war gar nicht nervös so wir haben es geschafft in unsere Box reinzuparken erstit mal zu zweitten wir mal ein bisschen Hilfe und ja so oft haben wir es jetzt auch noch nicht gemacht einmalm genau jetzt müssen wir den Baum anlegen das wird jetzt eine riesen Herausforderung nicht weil er so schwer ist sondern die ganzen Leinen drumrum wir haben es zwar gefilmt und fotografiert aber keine Ahnung ob wir das hinkriegen die wieder genauso hin hinzumachen wie sie davor waren ja schauen wir mal wird auf jeden Fall heute das größte tagesprojekt so die Leinen sind schon durchgefädelt worden jetzt als nächstes versuchen wir gerade den Strom wieder durchs Loch zu kriegen Schwierigkeit hier war dass es nicht ganz dicht ist das Problem ist normalerweise macht man so haben wir es zumindest mal gelesen äh jede Jes Elektrokabel einzeln rein damit es komplett abgedichtet ist hier ist es so dass halt vier Kel durchgehen dadurch entsteht halt im Innenraum ein Hohlraum und da kann halt Wasser auch rein durchfließen das halt erstens nicht so geil für die Elektronik zweitens natürlich auch nicht geil für uns wenn irgendwo undichte Stellen sind mal gucken ich habe mir jetzt noch so eine klebebandmethode überlebigt das zeige ich dann mal wenn soweit ist jetzt gucken wir mal ob es durchpasst ist jetzt schon mein dritter Versuch musste das jetzt hin und her bewegen und paar Sachen noch mal abkleben man jetzt habe ich gestern eine Stunde lang rumgeschliffen damit die Bodenplatten passen heute haben sie die Schrauben noch mal rangezogen und was ist passt wieder nicht muss schon wieder schleifen so passend passt t sitzt fertig da muss man nichts machen ist schon am Mittagessen schmieren Teil 2 sonst verhungern wir nur damit man so ein zeitliches Gefühl hat morgens um 8 haben wir den Mast gestellt und 1:30 und wir haben noch nicht alles fertig wir müssen jetzt noch die lazyes wie die cool people sagen noch machen und das ist der größte Krampf das sind die Leinen die unter den groß Baum komm Baum damit die halten B hat ein Päckchen geschickt do relativ schnell angekommen also eigentlich super schnell hat gestern Nachmittag losgeschickt und es ist heute angekommen und jetzt gucken wir uns mal an was den im Überraschungspäckchen warürlich in der Singener Zeitung eingepackt das Wichtigste zuerst die Bibel m3800 Version mal auf so da wir ein Multimeter das wird wahrscheinlich so für die für unsere Elektrik ganz hilfreich mus mal mal durchzuprüfen ob die Kel Spinnen oder nicht welche noch funktionieren wo es vielleicht Probleme geben könnte und er hat sogar eine frische Batterie noch gekauft richtig nice danke fy weiter geht’s mit dem Zeug was in Papier eingewickelt ist ganz viele minichrauben hierer auch auf jeden Fall immer gut zu gebrauchen vor allem in der Elektrik voll nice und let letzte surprise relativ stumpfes Messer mit einer hornverkleidung ich glaube ja weiß nicht ob das sogar schon inzwischen illegal ist wir haben Anh der Bilder versucht die Lin noch mal zu rühren sieht so ein bisschen gewuselt aus aber absolutes halbtraumthema weil wir echt nicht ganz wissen wie wir das hinkriegen mit den lazy lines schauen wir [Musik] mal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert